Über den Standort

Auf dem Campus am Standort Linden befinden sich drei Fakultäten der Hochschule Hannover: Die Fakultät I – Elektro- und Informationstechnik sowie Fakultät II – Maschinenbau und Bioverfahrenstechnik sind aus der früheren Ingenieurakademie entstanden, die ihren Ursprung in der Maschinenbauabteilung der „Handwerker und Kunstgewerbeschule“ von 1892 hat.

Mit Beginn des Wintersemesters 2002/03 haben in der Fakultät II – Maschinenbau und Bioverfahrenstechnik drei neue Studiengänge – Konstruktionstechnik, Verfahrens-, Energie- und Umwelttechnik sowie Wirtschaftsingenieurwesen – den Lehrbetrieb aufgenommen. Zum Wintersemester 2004/05 startete an der Fakultät II mit dem Studiengang Technischer Vertrieb im Praxisverbund ein dritter dualer Studiengang. Die Fakultät II – Maschinenbau und Bioverfahrenstechnik wurde gebildet aus den maschinenbau-ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen am Standort Linden sowie den Studienangeboten der Bioverfahrenstechnik, die am Standort Hannover-Ahlem angesiedelt sind.

Neubau auf dem Campus Linden

Die jüngste Fakultät der Hochschule hat Ende 1998 den Neubau auf dem Campus bezogen:

linden

Zum Wintersemester 1993/94 wurden die Studiengänge Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik der Fakultät IV – Wirtschaft und Informatik eingerichtet. Inzwischen bietet die Fakultät IV auch den Dualen Studiengang Bank- und Versicherungswesen in Kooperation mit dem Sparkassenverband Niedersachsen an. Ein Master-Studiengang Unternehmensentwicklung wurde zum Wintersemester 2005/06 eingerichtet.

Zum Wintersemester 1997/98 nahmen die Studiengänge der Angewandten Informatik der Fakultät IV – Wirtschaft und Informatik am Standort Hannover ihre Arbeit auf. Sie bietet den konsekutiven Studiengang Angewandte Informatik an, der großen Zuspruch findet. Seit dem Wintersemester 2004/05 werden hier anstelle des Diplom-Studiengangs zwei konsekutive Studiengänge in Angewandter Informatik mit den Abschlüssen Bachelor of Science und Master of Science angeboten.